Bäderdreieck • Passauer Land


Den Alltag vergessen und Neues entdecken

im Rottaler Bäderdreieck und Passauer Land

  • Therme & Wellness für Erholungs- und Entspannungshungrige
  • Golfen auf höchstem Niveau
  • Naturgenuss beim Wandern und Radfahren 
  • Kultur und Geschichte - Klöster, Schlösser, Kirchen 

Wellness und Gesundheit in Niederbayern 

Ihr Wohlgefühl steht im Bäderdreieck und in der geschichts-trächtigen Umgebung an erster Stelle. 

Erleben Sie die einzigartige Verbindung von Therme und Wellness in Niederbayern an der österreichischen Grenze.  

GOLF

Es gibt keine andere Urlaubsregion in Deutschland, in der die Golfplatzdichte höher ist als in Ostbayern. 

AKTIVITÄTEN

Sanfte Sportarten naturnah erleben: Nordic Walking oder Radeln auf dem Inn-, dem Donau- oder dem Isarradweg - hier gibt's für jeden das Richtige. Und im Anschluss Entspannung in einem der Thermalbäder!

KULTUR

Authentisches Brauchtum, ein faszinierendes kulturelles Leben und die typisch niederbayerischen Feste sind charakteristisch für das Golf und Thermenland im Passauer Land. Die Dreiflüssestadt Passau - das "Bayerische Venedig" mit über 2000-jähriger Geschichte und größten Kirchenorgel der Welt bietet einzigartigen kulturellen Charakter .


POCKING - die Einkaufsstadt, im niederbayerischen Landkreis Passau, gilt als Hauptort der Rottaler Pferdezucht und liegt mitten im Bäderdreieck                             (Bad Füssing, Bad Griesbach, Bad Birnbach)

Die Stadt liegt inmitten der Pockinger Heide, einer weitläufigen, fruchtbaren Ebene, östlich des Inns und südlich des Flüsschen Rott. Bereits im 1. Jahrhundert wurde im Gebiet des späteren Pocking eine römische Siedlung gegründet, im 6. Jahrhundert ließen sich die Bajuwaren hier nieder. Im archäologisches Stadtmuseum befinden sich Funde aus verschiedenen Epochen, z.B. Keltenzeit, Münzfunde aus der Römerzeit und Fundstücke aus bajuwarischen Gräbern).


          Naturfreibad

Das Pockinger Naturfreibad mit einer Länge von 1 km und einer Breite von 470 mtr. sowie 30 ha großen Wasserfläche und einer 22.000 m² großen Liegewiese lädt im Sommer zum Baden und Sonnen ein. Auf dem Wasser befinden sich zwei künstliche Inseln, die zum Verweilen auf dem See einladen. Die Wasserqualität ist ausgezeichnet. Der Eintritt ist kostenlos.


          Pfarrkirche

Die mitten im weiträumigen Platz gelegene Kirche ist einschiffig mit einem von einer barocken Zwiebel bekrönten Westturm. Der Chor wurde in Braunauer Spätgotik vom Meister Hans Wechselberger aus Burghausen 1491 erbaut und 1495 geweiht. Nach einem Dorfbrand 1716 wurde das Schiff 1758/59 ausgebaut. Die heutige neugotische Aus-stattung wurde 1893-1902 angeschafft. 

            Stadtpark

Im Stadtzentrum - zwischen Rathaus und Stadt-halle - befindet sich der Stadtpark als „Grüne Lunge“ der Stadt. 

 

Europas größter Kurort Bad Füssing ist auf Wander- oder Radwegen (ca. 5 km Entfernung) gut zu erreichen. Zahlreiche Geschäfte und Gast-stätten bieten interessante Abwechslung.